*Werbung* „Andrew im Wunderland – Ludens City“

 
 
Autorin: Fanny Bechert
Format: Taschenbuch, 346 Seiten
Erscheinungsdatum: 11. September 2020
Genre: Urban Fantasy, Märchenadaption
ebook mobi-Format: 2248KB / 336 Seiten
ebook ePUB-Format: 1623KB

 

Klappentext:
„»Warum hast du mich hergeholt?«
»Weil wir einen Helden brauchen, der uns rettet. Weil
ich einen Helden brauche …«
Ich bin Andrew. Mitte zwanzig, Computernerd und mit meiner Nickelbrille und dem hageren Body bestimmt kein Supermodel. Auch kein Superheld, aber für diesen Zweck habe ich ja meine virtuellen Spiel-Charaktere. Mein Leben war ein ruhiger, gemütlicher Trott – bis zu dem Tag, als ich in ein verrücktes Paralleluniversum geriet.
Ich rate euch eins: Lauft nie einem weißen Hasen hinterher. Auch nicht, wenn er eine sexy Bardame namens Lola mit Plüschohren und einem süßen Puschel am Po ist. Wieso? Weil ihr dann schneller, als euch lieb ist, einem gewaltigen Problem gegenübersteht: Ihr sollt der verdammte Held einer Geschichte werden. Problem erkannt?
Dass ich Lola dennoch verspreche, Ludens City und die Fabelwesen, die dort gegen ihre Unterdrückung kämpfen, zu unterstützen, kann nur daran liegen, dass ich ein absoluter Vollidiot bin. Oder ein Freak, der jeden Sinn für Realität verloren hat. Sucht es euch aus.“

 

 

Der Klappentext verrät hier schon eine Menge!
Andrew -> Nerd! Durch und durch!
Seine Abende verbringt er gerne alleine vor dem PC bei einem Rollenspiel namens Elesztrah. Er ist dort ein Zauberer, Schamane, Kämpfer… Sein Name: Maximus12!
Es war wieder so ein Abend, an dem alles schief ging, was nur schief gehen konnte im Spiel.
Sein bester Freund (on- sowie offline) Craig hat genug vom Spiel (eben, weil sie mal wieder gescheitert sind) und will einfach noch einen drauf machen.
Wiederwillig stimmt Andrew zu.
Der Abend startete wie so oft im >Dark Hole<, einem Stripclub.
Einige Gläser Bier und Shots später hat sich zwar die Szenerie nicht sonderlich verändert, aber man kann sich ja denken, was mit einem Nerd passiert, der zu tief in eben diese geguckt hat.
Sie sehen oft Dinge die unter normalen Umständen nicht da sind.
Aber was, wenn sich diese Dinge als wahr herausstellen?
Was, wenn diese hübsche Bedienung, getarnt als weißer Hase, wirklich die Frau ist, die er heiraten will und kann?
Und was zur Hölle ist das Hier für eine Welt? Wie bin ich hier hingekommen? Oder ist das doch nur der Alkohol?

 

Mein Fazit:
Ich mag das Buch!
Fannys Schreibstil ist flüssig und dank der Umgangssprache, die ab und an auftaucht, auch wirklich witzig.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet.
Teilweise witzig, teilweise hinterlistig, teilweise einfach nur komplett crazy.
Ja, Andrew ist wirklich nerdig, und Lola (die Häsin) in Großteilen niedlich, aber so wirklich angetan haben es mir irgendwie 2 „Nebencharaktere“.
Mina die kleine Maus und Ginger die Katze (immer am grinsen) kommen für meinen Geschmack in Band 1 etwas zu kurz.
Ich hoffe das ändert sich noch im zweiten Band!?
Aber es ist schön zu sehen/lesen, wie Fanny es schafft wohlbekannte Charakter aus „Alice im Wunderland“ neu aufzubauen und in diese irrwitzige und surreale Welt einzubauen.

 

 

Fanny, ich danke dir sehr, dass ich dieses Buch lesen durfte (Rezensionexemplar).
Ich hatte ziemlich viel zu lachen!

Ich danke dir auch für die Bereitstellung aller Bilder, die hier im Beitrag eingefügt sind.

Die Copyrights liegen bei Alexander Kopainski (Cover) und Sanny Sanary (Charakterbilder).

 

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen für „Andrew im Wunderland – Luden City“

 

Anmerkung:
Aktuell gibt es das eBook auf allen gängigen Portalen für gerade mal 2,99€ 😉
Falls ihr also Interesse habt, wäre dies die Chance 🙂

 

Liebe Grüße
Katha

 

This Post Has Been Viewed 23 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.