Rügenwalder Mühle – Unser Brunch vom Bloggertreffen Part 1

10733945_1189655541061461_3578038480619812564_oAch ja, ich bin ein Fan von Fleisch!
Egal ob Schnitzel, Gulasch, ein guter Braten oder Wurst, irgendwie geht es selten ohne.
Unser Sponsor Rügenwalder Mühle stellte uns einige Produkte für unseren Brunch zur Verfügung.
Sowohl die bekannten Produkte, als auch die neuen vegetarischen.
Dieser Brunch war die perfekte Einstimmung auf unser Treffen `stay simple – stay true`.

Warum ich diesen und die folgenden Brunch-Berichte erst jetzt schreibe?
Ganz einfach: Es gab einfach zu viel zu entdecken und ich habe mir alles nochmal nachgekauft um in aller Ruhe und mit klarem Kopf zu Urteilen.

Nun aber erst mal zum Unternehmen selber:
Gründung:
1834 in Rügenwalde (Pommern) durch Carl Müller
Unternehmenssitz:
Seit 1946 im Landkreis Ammerland in Niedersachsen, zunächst in Westerstede und seit 1956 in Bad Zwischenahn
Geschäftsführung:
Christian Rauffus
Mitarbeiter:
450 davon 17 Auszubildende
(Stand: 31.12.2014)
Umsatz 2014:
175,4 Millionen Euro
Qualitätsnormen:
IFS (International Food Standard)
QS
HACCP
Sortiment:
Rügenwalder Teewurst
Pommersche Gutsleberwurst
Schinken Spicker
Mühlen Schinken (Kochschinken)
Mühlen Mett
Mühlen Würstchen
Mühlen Frikadellen
Mühlen Currywurst
Mühlen Frikadellen in Currysauce
Vegetarischer Schinken Spicker
Vegetarische Mühlen Frikadellen
Vegetarische Mühlen Schnitzel
Vegetarische Mühlen Nuggets
(Quelle: http://www.ruegenwalder.de/unsere-firma/fakten/ )

Ihr wollt mehr über die Geschichte und Entstehung wissen?
Die erste Generation
Die Geschichte unseres Familienunternehmens beginnt 1834 in Rügenwalde,
einer Stadt in Pommern, die schon damals für ihre Wurstspezialitäten bekannt war.
Hier eröffnet Carl Müller eine kleine Fleischerei und legt damit den Grundstein
für das heutige Unternehmen Rügenwalder Mühle.

Die zweite Generation
Johann August Wilhelm Müller tritt in die Fußstapfen seines Vaters und übernimmt die elterliche Fleischerei in Rügenwalde.
Vom Vater zum Sohn – damit beginnt jene Tradition, die bei der Rügenwalder Mühle bis heute Bestand hat. Inzwischen schon in der sechsten Generation.

Die dritte Generation
1903 stellt Carl Wilhelm Gottfried Müller unsere Rügenwalder Teewurst her. So genannt, weil man sie in Rügenwalde am liebsten zum damals üblichen Nachmittagstee isst.
Um Carl Müllers Wurst von allen anderen zu unterscheiden, kommt seine Frau Alwine auf die Idee, sie mit einer roten Mühle zu versehen. Besonderes Kennzeichen: die Wurstflügel.

Die vierte Generation
1945 verliert unsere Familie ihre pommersche Heimat und flieht unter dramatischen Umständen ins Ammerland.
Hier wagen Carl Wilhelm Müller, seine Frau Charlotte und Tochter Ruth den Neuanfang. Mit nichts in der Hand als den guten alten Familienrezepten aus Rügenwalde.

Die fünfte Generation
1952 heiratet Ruth Müller Kurt Rauffus. Er wird der erste Firmenchef, der kein Fleischer ist sondern gelernter Uhrmacher.
Unter seiner Leitung entwickelt sich die Rügenwalder Mühle zu einem aufstrebenden mittelständischen Unternehmen und zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Die sechste Generation
Mitte der 90er Jahre übernimmt Christian Rauffus die Firmenleitung von seinem Vater Kurt († 2007) und seiner Mutter Ruth.
Er macht die Rügenwalder Mühle zu einer der bekanntesten Wurstmarken in Deutschland und lässt 2012 unser Firmenlogo als voll funktionsfähige Mühle in Bad Zwischenahn errichten.
(Quelle: http://www.ruegenwalder.de/unsere-firma/unsere-familiengeschichte/ )
Ihr wollt noch mehr erfahren?
Dann klickt euch doch einfach auf die Unternehmensseite! 😉

Nun kommen wir aber zu den Köstlichkeiten, die uns zur Verfügung gestellt wurden:
– Rügenwalder Teewurst fein
– Mühlen Mett Zwiebelmettwurst
– Mühlen Würstchen Geflügel
– Mühlen Frikadellen Geflügel
– Pommersche Gutsleberwurst grob
– Schinkenspicker Mortadella
– Schinkenspicker bunte Paprika Lyoner
– Vegetarischer Schinkenspicker Mortadella
– Vegetarische Mühlenfrikadellen mit bunter Paprika
– Vegetarische Mühlenschnitzel klassisch
– Vegetarische Mühlen Schnitzel mit Tomate und Paprika
– Vegetarische Mühlen Schnitzel Cordon Bleu
– Vegetarischen Mühlen Nuggets

11999587_953522094720289_2034176592568988843_oWie ihr seht gab es eine ganze Menge.
Die Schnitzel und die Nuggets sind bei Isa geblieben, denn wer könnte besser verkosten als 3 Kids, die Schnitzel und Co. lieben!? 🙂

Starten wir mit der Teewurst fein
Zutaten
Schweinefleisch (83%), Speck, Kochsalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Glucosesirup, Zucker, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Rauch

Ich selbst bin kein großer Freund von Teewurst.
Allerdings hat meine Mutter genau diese regelmäßig im Kühlschrank.
Anscheinend schmeckt sie! 🙂

Mühlen Mett Zwiebelmettwurst
Zutaten
Schweinefleisch (94%), Kochsalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Zwiebeln, Säuerungsmittel: Milchsäure, Stabilisator: Natriumlactat, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit

Ich liebe Mett. Frisch angemacht mit Salz und Pfeffer und auf ein warmes Brötchen! <3
Leider bin ich so gar kein Fan von Zwiebeln, egal in welcher Form.
Dementsprechend habe ich dieses Produkt nicht probiert.

Mühlen Würstchen Geflügel
Zutaten
Geflügelfleisch 66% (Puten-, Hähnchenfleisch), Hähnchenhaut, Trinkwasser, Geflügelfett, Kochsalz, Glucosesirup, Gewürze, Gewürzextrakte, Stabilisator: Diphosphate, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, essbare Hülle, Rauch

Würstchen gehen immer! 🙂
Hier ist vor allem auch wirklich nur das drin was drauf steht. Oft genug habe ich auch in Geflügel Würstchen Schweinefleisch gefunden.:(
Diese hier sind verdammt lecker!

Mühlen Frikadellen Geflügel
Zutaten
Geflügelfleisch 86% (Hähnchen-, Putenfleisch), Zwiebeln, Paniermehl (glutenfreie Weizenstärke, Wasser, Zucker, Rapsöl, Kochsalz, Hefe, Flohsamenschalen, Verdickungsmittel: Xanthan, Oligofruktose, Karamell, Maltodextrin), Vollei, Erbsenprotein, Kochsalz, Gewürze, Zucker

Auch die Geflügelfrikadellen haben mir sehr gut geschmeckt. Die Zwiebel hat man kaum bis gar nicht raus geschmeckt. Gerade auf langen Fahrten finde ich diese sehr praktisch.
Lecker!

Pommersche Gutsleberwurst grob
Zutaten
Schweinefleisch (56%), Schweineleber (32%), Kochsalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Kräuter, Emulgator: Lecithine, Zucker, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Rauch

Es gibt Dinge, bei den renne ich kreischend aus dem Raum: Zwiebeln, gegarter Paprika, Rosenkohl UND Leberwurst.
Schon als kleines Kind habe ich sie nicht gemocht.
Allerdings steht genau diese auch regelmäßig im heimischen Kühlschrank.
Meine Mutter liebt sie!

Schinkenspicker Mortadella
Zutaten
Schweinefleisch (74%), Trinkwasser, Kochsalz, Glucosesirup, Gewürze, Gewürzextrakte, Stabilisator: Diphosphate, Natriumacetate, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit

Diesen Mortadella hab ich ab und an tatsächlich im Kühlschrank. Also ein alter Bekannter. 🙂
Mir schmeckt er sehr gut. 🙂

Schinkenspicker bunte Paprika Lyoner
Zutaten
Schweinefleisch 66%, Paprika (10%), Trinkwasser, Kochsalz, Glucosesirup, Gewürze, Gewürzextrakte, Stabilisator: Diphosphate, Natriumacetate, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit

Wie ich ja eben schon einmal erwähnt habe, mag ich gegarten Paprika so gar nicht.
Also auch hier: Nix für mich!

11054784_1189655117728170_5912275092505931770_oVegetarischer Schinkenspicker Mortadella
Zutaten
Eiklar* (71%), Rapsöl (15%), Trinkwasser, Kochsalz, Gewürze, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl, Xanthan, Carrageen; Säureregulatoren: Kaliumlactat, Natriumacetate; Traubenzucker, Farbstoffe: Carotin, Anthocyane

Auf diese Produkte war ich wirklich gespannt.
Wurst ohne Fleisch? Schmeckt das überhaupt?
Ja, es schmeckt. Ich habe geschmacklich kaum einen Unterschied zum normalen Mortadella entdeckt.
Diese Produkte werden jetzt glaub ich öfter bei mir einziehen! 🙂

Vegetarische Mühlenfrikadellen mit bunter Paprika
Zutaten
Zwiebeln, Eiklar*, Rapsöl (12%), Vollei*, Sojaproteinisolat (9%), Paprika (9%), Kartoffeln, Trinkwasser, Weizengluten, Weizenstärke, Gewürze, Kochsalz, natürliches Aroma, Traubenzucker, Zucker, modifizierte Stärke

Ich war mutig und habe probiert…
Naja, meine Erwartungen waren nicht wirklich hoch, da Zwiebel UND Paprika enthalten ist. Was soll ich sagen? Mir hat es nicht geschmeckt. (War ja aber zu erwarten!)

In den vegetarischen Produkten werden ausnahmslos Eier aus Freilandhaltung genutzt.
Dafür gibt es auf jeden Fall ein extra +!

Zudem sind fast alle Produkte frei von:
– Geschmacksverstärkern
– Farbstoffen
– Laktose
– Gluten (aber bitte hier Vorsicht bei den vegetarischen Mühlenfrikadellen)

Mein Fazit:
Einige Produkte haben mich sehr überrascht. Geschmacklich konnte mich Rügenwalder Mühle wie immer überzeugen.
Qualität mit Tradition sag ich nur dazu!
Andere Produkte habe ich gar nicht probiert, das liegt allerdings an meinen eigenen Vorlieben, bzw. Abneigungen.

Ich danke Rügenwalder Mühle für das kostenfreie und bedingungslose Sponsoring.

Liebe Grüße
Katharina

This Post Has Been Viewed 20 Times

One thought on “Rügenwalder Mühle – Unser Brunch vom Bloggertreffen Part 1

  1. Sabine Schneider

    Wir sind auch Fleischoholiker. 😃 Rügenwalde ist bei uns eigentlich auch immer vorhanden, besonders die Teewurst lieben unsere Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>